SucheFree ePostcardsHomeContact / FeedbackChatThe X Net ForumLinksMultimediaFotogalerieA-Z der X-FilesEnglische und deutsche TranscripteEpisode GuideNewsSitemap
Akte X Auktionen Akte X und die Darsteller im TVThe German X-Files FAQSpoilers of the XThe Lone GunmenX-FilesMusic.de
Bedeutung der Titel Sendedaten US Titel Deutsche Titel Alle Autoren Alle Regisseure Alle Schauspieler Timeline Mythologie Season 9 Season 8 Season 7 Season 6 Fight the Future Season 5 Season 4 Season 3 Season 2 Season 1
Akte X im TV:
11.04.: K1, Der Teufel von Jersey
25.04.: K1, Schatten
8x19 Augenlicht
Alone
Previous 8x16 Sie kommen / Vienen
Next 8x20 Einer von Vielen / Essence

Buch: Frank Spotnitz
Regie: Frank Spotnitz

  • Assistant Director Walter Skinner (Mitch Pileggi)
  • Agent Leyla Harrison (Jolie Jenkins) [Andrea-Kathrin Löwig]
  • Gary Sacks (Tony Ketcham) [Klaus Lochthove]
  • Arlen Sacks (James Otis) [Werner Ehrlicher]
  • Pathology Assistant (Lisa Kaseman) [Ulrike Möckel]
  • Herman Stites (Zach Grenier) [Jörg Hengstler]
  • Salamander Man (Jay Caputo)

Hintergrundinformationen

Inhaltsangabe

In einer stürmischen Nacht in Ellicot, New York, hält Gary Sacks vor einen Haus und betritt es. Ein älterer Mann, sein Vater Arlen, sitzt im Haus in einem Rollstuhl. Sie streiten darüber, daß Arlen eigentlich im Krankenhaus sein sollte und darüber wie jeden Abend die Schlösser am Haus zu kontrollieren sind. Gary meint zu seinem Vater, er würde "Stites" überhaupt nichts schulden. Dann geht Gary aus dem Raum und der Zuschauer sieht das offene Fenster. Arlen Herzmonitor fängt plötzlich schneller an zu piepen und Gary hört aus der Küche nur noch das Signal des Monitors für das Aussetzen des Herzens. Als Gary in den Raum zurückkommt, sieht er nur noch Arlens umgestürzten Rollstuhl. Plötzlich springt eine reptilienähnliche Kreatur in menschlicher Größe Gary an.

local link Scully ist im Büro der X-Files, leert local link Mulders Schreibtisch und schaut dabei nach Erinnerungen aus vergangenen Fällen. Dann betritt local link Doggett das Büro und sie informiert ihn darüber, daß sie auch nicht bleibt, da ihr Arzt sie nun in den Schwangerschaftsurlaub geschickt hat. Sie gibt Doggett ihr Medaillon von Apollo 11, welches Mulder ihr vor längerer Zeit geschenkt hat und welches ihre gute Teamarbeit und Partnerschaft symbolisieren sollte. Sie dankt Doggett und meint sie wäre ohne ihn nicht mehr hier. Dann umarmen sie sich. Doggett möchte wissen ob sie nach ihrer Entbindung zurückkommt oder ob es ein endgültiger Abschied ist, doch sie lächelt nur. Eine weitere Agentin betritt den Raum, ein junge Frau namens Harrison. Sie untersucht einen Mordfall im Staat New York und wurde den X-Akten zugeteilt um mit Doggett zusammenzuarbeiten.

In Ellicott angekommen sehen sie wie Arlens Körper entfernt wird. Er wurde im Wald nahe des Hauses gefunden. Sein Sohn Gary wird vermißt und gilt als Verdächtiger. Am Fensterrahmen und auf dem Boden entdeckt Doggett schleimartige Spuren. Harrison ist jung und enthusiastisch, doch offensichtlich auch unerfahren, sie ist auf ihrem ersten Außeneinsatz. Sie wurde von Kersh für diese Aufgabe ausgesucht. Doggett meint zu ihr, sie würde nur benutzt werden, doch sie entgegnet sie hätte um diese Aufgabe gebeten. Sie arbeitete in der Buchhaltung und mußte Mulders und Scullys hohe Spesenabrechnungen bearbeiten. Sie ist nun begeistert an einem dieser Fälle mitarbeiten zu können. Sie weiß über leberfressende Mutanten und Aliens die sich die Haut abziehen Bescheid. Dann finden sie noch mehr Schleim wo Arlens Körper aufgefunden wurde.

Mulder bringt Scully ins Krankenhaus. Sie hat ein seltsames Gefühl aber all das was passiert, vor allem die Arbeit zu verlassen. Sie fühlt sich als wäre sie eine Fahnenflüchtige. Mulder glaubt sie wäre um Doggett besorgt und meint er könne schon selber auf sich aufpassen.

Doggett durchsucht den Wald und entdeckt dabei ein großes Haus. Es scheint leer zu stehen. Neben einem Computer findet Doggett das Buch "The Sixth Extinction" von Robert Leakey. Als er ein Geräusch aus dem Flur hört zieht er seine Waffe, aber es ist nur Harrison. Er geht zu ihr und sagt sie solle ihre Waffe ziehen, dann schickt er sie hinaus. Was immer im Haus ist, er wird versuchen es nach draußen zu locken. Sie geht vor die Tür und entdeckt die reptilienartige Kreatur auf einer Mauer. Doggett hört Schüsse und rennt nach draußen, doch Harrison ist fort. Als er sich auf die Suche nach ihr macht tritt er auf eine Falltür im Boden und fällt tief hinein.

Eine Reihe weiterer Agenten, angeführt von local link Skinner, durchsucht den Wald. Scully ruft Skinner an und fragt ob die Berichte nach denen Doggett verschwunden ist wahr wären. Sie möchte kommen und helfen, doch Skinner meint sie solle bleiben wo sie wäre. In der Höhle wacht derweil Doggett wieder auf. Er zieht seine Waffe und eine Taschenlampe, sein Handy hat allerdings keinen Empfang.

Mulder und Scully sind im Leichenschauhaus. Arlen Sacks starb an einem Herzinfarkt, nachdem er von irgendeiner Art Substanz geblendet wurde. Mulder meint es wäre ein Gift, nach dem Proben zu urteilen die Doggett und Harrison geschickt hatten. Doggett bricht derweil ein metallenes Gitter in dem unterirdischem Tunnel auf. Dahinter findet er einen Weinkeller und hört kurz darauf ein Geräusch. Die Kreatur greift ihn an, doch er feuert seine Waffe ab und verscheucht sie. Kurz darauf kommt Harrison in den Raum. Beiden wurden mit irgendwas die Augen besprüht und ihre Sicht ist verschwommen. Sie finden nun auch noch Gary, der aber bewußtlos ist. Doggett glaubt jemand hätte die Falltür eingerichtet um Nahrung für die Kreatur zu fangen. Die Tunnel dagegen stammen sicher noch von Alkoholschmugglern aus vergangenen Zeiten. Bei den Agenten oben im Wald erscheint nun auch Mulder und redet mit Skinner. Die Polizei fand Doggetts Auto vor einem Lebensmittelladen etwas entfernt und die Suche wird dorthin verlagert. Aber Mulder entscheidet sich alleine im Wald weiter zu suchen. Doggett versucht derweil durch ein Loch hinaufzuklettern, auch wenn er immer noch nur verschwommen sehen kann. Mulder kommt zur gleichen Zeit bei dem Haus an und wird von Herman Stites, dem angeblich das Haus gehört angesprochen. Mulder fragt ihn ob er irgendwelche gefährliche Tiere gesehen hat und gibt sich selbst als Alvin Kersh aus. Herman meint er wäre Biologe. Mulder glaubt die Kreatur wäre ein Mann, der eine Art Reptiliengift benutzt, geht dann aber erst einmal weiter. Doggett gelingt es nun fast aus den Loch herauszukommen, aber Steps tritt auf seien Hand und er fällt wieder hinunter.

Doggett glaubt der Mann wäre irgendein Wissenschaftler und weist Harrison an bei Gary zu bleiben, während er einen Weg nach draußen sucht. Harrison entdeckt aber, daß Gary fort ist. Hat das Ding ihn geholt? Mulder beobachtet derweil noch das Haus als Scully anruft. Sie sagt Stites hätte das local link FBI angerufen und sich über Mulder, beziehungsweise Kersh beschwert. Nach den Labortests verursachen Bakterien in dem Schleim die Auflösung der Körper der Opfer. Kurz darauf findet Mulder das Apollo 11 Medaillon im Gras und weiß nun, daß Doggett in der Nähe ist.

Doggett und Harrison gehen nun weiter durch die Tunnel. Harrison ist vollständig erblindet. Als Doggett eine Schatten der Kreatur sieht schießt er. Gary ist im gleichem Raum, sein Körper hat sich allerdings weitgehend zersetzt. Scully berichtet Mulder derweil Stites wäre ein Kryptobiologe, der im letzten Jahr eien Arbeit darüber veröffentlicht hat wie man eine neue Spezies auf Basis von Reptilien erschaffen kann. Plötzlich sieht Mulder etwas über den Boden huschen und verfolgt es. Es klettert die Wand des Hauses hoch und verschwindet. Mulder klopft an die Tür, die nun verschlossen ist. Die Kreatur ist im Haus und transformiert sich nun in Stites, der kurz darauf die Tür öffnet. Mulder möchte von ihm wissen wo die Kreatur wäre. Zusammen finden die beiden Doggett und Harrison im Tunnel. Doggett meint Stites würde die Kreatur beschützen, doch Harrison wirft ein Stites wäre selber die Kreatur. Daraufhin sperrt Stites sie ein, verwandelt sich in die Kreatur und jagt die drei. Doggett kann nichts sehen, doch Mulder lenkt ihn damit er weiß wohin er schießen soll. Als die Kreatur getroffen wird, verwandelt sie sich wieder in Stites.

Im DC Memorial Krankenhaus in Washington erholt sich Doggett wieder, nachdem er mit Gegengiften versorgt wurde. Harrison wird auch wieder Gesund, doch sie beschließt nicht bei den X-Files weiter zuarbeiten. Mulder möchte Doggett das Apollo 11 Medaillon wieder geben, doch Doggett möchte es lieber Harrison geben. Daraufhin besuchen Mulder und Scully Harrison, die den beiden eine typische Fanfrage stellt: Als Mulder Scully in der Antarktis von dem außerirdischem Raumschiff gerettet hat und sein Kettenfahrzeug kein Benzin mehr hatte, wie sind sie von dort wieder nach Hause gekommen? Die beiden antworten ihr nicht, fangen aber an darüber zu diskutieren ob es wirklich ein Raumschiff war.

Doggett steht kurz vor der Tür und hört ihnen zu, geht dann aber alleine fort.

Letztes Update dieser Seite: 03.03.2002

06.05.2001  
Mio. Haushalte
% Marktanteil
Mio. Zuschauer
11.02.2002  
1.62 Mio. Zuschauer
4.7% Marktanteil
 
Guides: FOX 

Classification: MOTW

 
Ellicott, New York
Washington, D.C.
 
ROAD Runners
The X Net
 
The X Net, Realmedia
Deutscher Trailer, AVI DivX
 
von Abraxas (D)
 
Englisch
Deutsch (Ü)
Deutsch (Ü)
 
 
TV Ad

 
Video: 8. Season Sammlerbox (E)

 
Bewerte 8x19 Augenlicht
1 Sehr Gut
2 Gut
3 Befriedigend
4 Ausreichend
5 Mangelhaft
6 Ungenügend
     Results